Die Kali- und Steinsalzschächte Deutschlands
Die Kali- und Steinsalzschächte             Deutschlands

 

7.5 Zielitz

7.5.1 Schacht "Zielitz I"

 

39326

Zielitz

Ramstedter Straße

 

RW 44 78 138

HW 57 96 084

 

52°17´52,10´´N

11°40´40,77´´O

 

  • Teufarbeiten: 1964-1969
  • Teufe 860 m

7.5.2 Schacht "Zielitz II"

 

39326

Zielitz

Ramstedter Straße

 

RW 44 77 981

HW 57 96 344

 

52°18´00,48´´N

11°40´32,43´´O

  • Teufarbeiten: 1966-1968
  • Teufe 740 m

Untertage:

Bilder von Untertage:

 

 

7.5.3 Bohrschacht "Ramstedt I" (Zielitz Schacht III)

 

 

39326
Loitsche-Heinrichsberg
OT Ramstedt

 

RW 44 78 082

HW 57 99 050

 

52°19´28,03´´N
11°40´37,69´´O

 

<< Neues Textfeld >>

7.5.4 Bohrschacht "Ramstedt II" (Zielitz Schacht IV)

 

39326
Loitsche-Heinrichsberg
OT Ramstedt

 

RW 44 78 003

HW 57 99 056

 

52°19´28,21´´N
11°40´32,93´´O

7.5.5 Schacht "Moltkeshall" (Rheinland)

 

39326

Zielitz

Alter Schacht 2

 

RW 44 78 384

HW 57 94 702

 

52°17´07,41´´N

11°40´54,04´´O

 

Teufarbeiten: 1915-1923

Teufe: 261 m

Der Schacht wurde wegen Geldmangels 1923 aufgegeben.

7.5.6 Schacht "Zielitz "  (Westfalen)

 

39326

Zielitz

Alter Schacht 4

 

RW 44 78 606

HW 57 94 814

 

52°17´11,06´´N

11°41´05,75´´O

 

 

7.5.7 Schacht "Loitsche"

 

39326

Loitsche-Heinrichsberg

OT Loitsche

Bahnhofstraße

 

RW 44 79 821

HW 57 97 445

 

52°18´36,33´´N

11°42´09,24´´O

Aus der Geschichte um 1921:

 

Gewerkschaft Zielitz

in ZIELITZ.

 

Telephon: Amt Wolmirstedt No. 25 und 30..

Eisenbahnstation: Wolmirstedt.

Repräsentant:

Franz Schwengers, Kommerzienrat, Uerdingen.

Gerechtsame: 12 450 656 qm in den Gemeinden Zielitz, Farsleben, Wolmirstedt, Glindenberg und Heinrichsberg im Regierungsbezirk Magdeburg.

Anzahl der Kuxe: 100 im Besitz von Moltkeshall.

Schachtbau: Der Schacht befinget sich im Bau. Die Baufirma Haniel & Lueg ist noch mit dem Herunterbringen der Bohrlöcher beschäftigt. Für die Anwendung des Gefrierverfahrens müssen insgesamt 28 Bohrlöcher heruntergebracht werden. Bis jetzt sind davon 10 fertiggestellt, und mit dem Herunterbringen vier weiterer Bohrlöcher ist die genannte Firma zurzeit beschäftigt.

Zweischachtfrage: Lösung erfolgt mit dem Durchschlage nach dem Schachte der Gewerkschaft Moltkeshall. (Quelle: 7*).

Asse II
Steinsalzkristalle auf Grubenbahnschwelle
Schachtausmauerung (Modell Deutsches Bergbaumuseum Bochum)
Fördergerüst Esserschacht
Kalisalz Soligorsk
Alte Lohntüte
Schachtröhre mit Tübbingausbau (Modell Deutsches Bergbaumuseum Bochum)
Fördergerüst Schacht Theodore (Elsaß)
Gewerkschaft Beienrode
Anzeige von 1902
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lars Baumgarten